Call of Duty: Vanguard, eine Amiga-Mini-Konsole und die Gamescom

Im Monat der Gamescom reiten wir auf großer Remaster-Welle (Quake, Skyrim, GTA), blicken wehmütig in die Vergangenheit (Amiga) und schauen hoffnungsvoll in die Zukunft (Intel). 

Wenn kein Geld mehr da ist, dann druckt doch welches. Und wenn das nicht geht, dann nehmt doch einfach die geliebten Klassiker, packt ein bisschen 4K-Unterstützung hier und ein bisschen Lichteffekte da rein und macht ein Remaster draus. Das kostet nicht so viel (zumindest nicht so viel wie die Entwicklung ganz neuer Spiele) und die Nostalgie ist in den Köpfen von uns Zockern häufig schon Antreiber genug, um uns ins Portemonnaie greifen zu lassen. So denken anscheinend einige Entwickler/Publisher zurzeit.

Die Remaster-Welle rollt

Wir wollen jetzt niemandem den Spaß daran verderben, alte Spiele auf neuen Systemen noch einmal zu spielen. Die Masse an Remastered-Versionen, die in letzter Zeit rausgekommen sind oder bald rauskommen werden, ist aber schon auffällig. Neuste Kandidaten: Quake, Skyrim und GTA. Alle Infos dazu und was Joschka und Matthias davon halten (Spoiler: Nicht super viel), hört ihr in der dieser Folge von addON. 

Alte Konsolen und die Gamescom

Auch in einer gewissen Weise ein „Remaster“: Der alterwürdige Amiga 500 aus dem Jahr 1987 bekommt eine Neuauflage. Als „The A500 MINI“ kommt im März 2022 eine Mini-Konsole auf den Markt, der euch viele alte Amiga-Klassiker auf moderne Bildschirme holt.  

Außerdem schauen wir natürlich auch auf die Gamescom und wagen einen Blick in eine hoffentlich interessante Zukunft: Denn neben NVIDIA und AMD will nun auch Intel mit eigenen Grafikkarten in den Markt. Wie stark die Hardware namens ARC tatsächlich wird – wir haben keine Ahnung. Aber davon viel. 

Die Spielevorhersage August 2021

Nach Urlaub, Krankheit und anderen Terminkillern sind Matthias, Joschka und David wieder vereint. In dieser Folge geht es u.a. um GTA im Mittelalter und ein MMORPG von Amazon. 

Und täglich grüßt der Raketenwerfer 

Gleich zwei Spiele spielen diesen Monat mit Zeitschleifen. Die Entwickler rund um den Rundenbasierten Taktik-Shooter „Lemnis Gate“ vergleichen ihr Spiel mit Schach. Und ein bisschen was ist da dran, nur dass man dabei Knarren und Raktenwerfer einsetzt. Ganz anders geht das Adventure „Twelve Minutes“ an die Sache ran. Hier versucht man seinem Mord und dem an seiner Frau zu entkommen. Wie der Name schon verrät: Gerade mal zwölf Minuten hat man da pro Runde Zeit für.  

Rundenstrategiefans werden diesen Monat lieben 

Gleich zwei heiß erwartete Titel kommen dieses Jahr für Freunde gepflegter „Haust du mir auf die Backe, mache ich das nächste Runde auch“-Spiele auf den Markt. In „Humankind“ begleiten wir unser Volk von der Höhle bis in den Weltraum. Das Spiel ist für alle interessant, die ihre Zeit auch gerne in Civilization gesteckt haben. „King’s Bounty 2“ bringt dagegen noch eine ordentliche Portion Rollenspiel mit in die Verlosung. Hier versprechen die Entwickler einen Fokus auf die Erkundung der Welt aber auch spannende Kämpfe aus der Iso-Perspektive. 

GTA im Mittelalter und das Japanogedöns des Monats

Manchmal reicht eine gute Idee, um ordentlich Geld zu sammeln. Die Entwickler von Jutsu Games fragten: „Wollt ihr GTA im Mittelalter?“, die Antwort kam mit in Form einer mit über 20.000 Euro gebackten Kickstarter-Kampagne. „Rustler“ heißt das Spiel und wartet mit jeder Menge bekloppter Ideen auf. So kann man auf der Flucht vor der Polizei sein Pferd umpinseln lassen oder muss in einer Nebenmission als Sensenmann für den örtlichen Totengräber zur Tat schreiten. Das Ganze gibt es in einer Optik alla GTA 1 und GTA 2, also aus einer Top-Down-Perspektive.  

Den Vogel an Beklopptheit schießt allerdings Spieleentwickler Suda51 ab. „No More Heros 3“ gibt es exklusiv auf Nintendos Switch und wartet mit einer irren Story, wilder Grafik und deftigem Gameplay auf. So muss man zum Beispiel bevor man gegen die bösen Alien-Helden, die die Erde erobern wollen, kämpfen darf erstmal Eintrittsgeld bezahlen. Das gibt es bei Minispielen wie Rasenmähen oder Müllaufsammeln. Dabei auftauchende Alligatoren werden schnell mit einem Wrestling-Move erledigt. Weird halt. 

Spielevorhersage:

03.08.2021 – Lemnis Gate (PC, Xbox One, Series X/S, PS4, PS5) 

17.08.2021 – Humankind (PC)

19.08.2021 – Twelve Minutes (PC, Xbox One)

24.08.2021 – Aliens: Fireteam Elite (PC, Xbox One, Xbox Series X/S, PS4, PS5)

24.08.2021 – King’s Bounty 2 (PC, Xbox One, PS4, Switch)  

25.08.2021 – Psychonauts 2 (PC, Xbox One, PS4, Switch) 

27.08.2021 – No More Heroes 3 (Switch)  

31.08.2021 – Rustler (PC) 

31.08.2021 – New World  (PC)

Neue Switch kommt im Oktober, PES kostenlos? Und GTA 6 kommt nicht vor 2025

Folgenlang haben die Jungs über die möglichen Features einer Nintendo Switch Pro diskutiert. Jetzt ist sie da und das Gefühl schwangt irgendwo zwischen „Okay…“ und Enttäuschung.

Switch Pro ist keine Switch Pro 

Nintendo hat eine neue Version seines Dauerbrenners angekündigt. Allerdings sind dann doch die Neuerungen der Switch eher übersichtlich. LAN-Port an der Dockingstation, breiterer Ständer und ein besseres OLED-Display. Ob die neue Konsole auch mehr Rechenpower spendiert bekommt? Sieht nicht so aus. Auch eine 4K-Auflösung wird es nicht geben. Nicht das, was sich viele gewünscht haben. Aber genau des wegen spricht Nintendo auch nicht von einer „Pro“-Version. Die auch in weiß erhältliche Konsole ist einfach das OLED-Modell der Switch. 

Fan heult rum, Medien springen an

Hideo Kojima könnte ein Spiel über ein Glas Mayonnaise machen, Fans würden es abfeiern. Nur um mal ganz kurz einzuordnen, was der Metal Gear-Guru bei einigen Gamern so auslösen kann. Das Gerücht, sein neues Spiel könnte exklusiv auf X-box und PC erscheinen, reich offenbar aus, dass einigen Fans, die nur eine Playstation 5 haben die Sicherungen durchknallen. Es gibt eine Petition, in der wird gefordert, dass er das doch bitte lassen soll und das mögliche Spiel, dass noch nicht mal angekündigt ist, auch auf der Playstation rausbringt. Die Frage die wir uns da stellen? Warum berichten Medien, wie wir überhaupt darüber? 

GTA 6 kommt frühestens in vier Jahren 

Auf ein neues Grand Theft Auto-Spiel können wir noch ein bisschen warten, wenn wir dem in der Regel gut informierten Branchen-Insider Jason Schreier glauben können. Er nennt 2024, eher 2025 als mögliches Datum für den nächsten Ableger. Eine lange Zeit, wenn man bedenkt, dass Teil 5 schon acht Jahre alt ist. Den bekommen wir jetzt nochmal mikrowellenwarm für die aktuelle Konsolengeneration.