Zelda, Forza und Battlefield – Unsere E3-Highlights

Die Electronic Entertainment Expo, kurz E3 ist gelaufen und wir wurden mit einem ganzen Haufen Spiele beglückt. Joschka und David haben sich durch die Ankündigungen getrüffelt und präsentieren ihre Highlights. 

Sony fehlt, Microsoft klotzt 

Während die Japaner von Sony mit Abwesenheit glänzten, fuhr Microsoft richtig die Geschütze hoch. Neben neuem Gameplay zum Action-Kracher „Halo: Infinite“ gab es auch was zu „S.T.A.L.K.E.R. 2“, „The Outer Worlds 2“ und „Forza Horizon 5“ zu sehen. Dazu die Ankündigung, dass sowohl „Halo: Infinite“ als auch “Forza Horizon 5” ab dem Release im Game Pass seien werden, der Multiplayer-Teil von Halo kommt sogar komplett kostenlos daher. Wahrscheinlich will Microsoft so in eine Liga mit „Call of Duty: Warzone“ und „Fortnite“ aufsteigen. 

Und dann gab es auch noch den vielleicht den witzigsten Trailer der Messe zu sehen: „The Outer Worlds 2“

 

Nintendo ist gut – aber wenig überraschend 

Wer auf die Ankündigung einer neuen Switch oder von Mario Kart 9 gehofft hat, wurde enttäuscht. Trotzdem kann sich die Präsentation der Japaner sehen lassen. Allein, dass es einen neuen Trailer zu „Zelda: Breath of the Wild 2“ gab, treibt Fans den Urin in die Sehkörper (bei David und Joschka zum Beispiel). Das Spiel soll 2022 auf den Markt kommen. 

Außerdem wird es eine Art Best-of Mario Party Spiel geben. Da könnte man natürlich wieder sagen: Nintendo springt mal wieder nur so hoch wie sie müssen. Dazu passt auch eine Minikonsole auf der die beiden NES Zelda-Teile und der GameBoy-Ableger “Zelda: Links Awakening” enthalten sind. Außerdem wurde ein neuer Metriod-Teil angekündigt. Allerdings einer in 2,5 D. Viele Fans hätten wohl etwas lieber etwas Neues zu “Metriod Prime 4” gesehen. 

Und sonst so? 

David freute sich dann noch über einen neuen Trailer zu „Atomic Heart“ einem Action-RPG, dass an eine Mischung aus „Bioshock“ und „Fallout“ erinnert. Wenig Hype konnte dagegen bei Joschka und David der neue Gameplay-Trailer zu „Elden Ring“, dem neuen Spiel der Dark Souls-Macher hervorrufen. Aber vielleicht machen die beiden ja demnächst dafür keinen Podcast mehr, sondern spielen in ner Rockband. Ubisoft will nämlich mit „Rocksmith+“ ein Spiel rausbringen, bei dem man lernt, eine echte Gitarre zu spielen.