Gamescom wird doch digital, Neues zu Call of Duty und Battlefield und Returnal und Mundaun im Gespräch

Die Gamescom wird doch komplett digital

Eigentlich wollten die Veranstalter von der Messe Köln mit einem Hygienekonzept die Gamescom in diesem Jahr mit Besuchern stattfinden lassen. Das ist jetzt vom Tisch. Auch in diesem Jahr wird die Gamescom nur digital stattfinden. Der Grund ist, dass sich bis jetzt erst sehr wenige Teilnehmer für die Messe angemeldet haben. Aus Planungssicherheit würde man deswegen jetzt wieder auf eine rein digitale Veranstaltung setzten. Als das letzte Mal die Gamescom mit Besuchern stattfand, kamen mehr als 350.000 Besucher.

Shooter-Süppchen: Die Gerüchteküche rund um Call of Duty und Battlefield

Die Entwickler bei Sledgehammer hatten eine wirklich kreative Idee (nicht). Der neue Call of Duty-Teil soll in einer alternativen Realität des zweiten Weltkriegs spielen. Wolfenstein lässt grüßen. Call of Duty WWII: Vanguard soll der neue Teil heißen und neben einer Kampagne, einen Multiplayer-Part und Koop-Missionen beinhalten. Entwarnung gibt es für alle, die die Befürchtung haben, Call of Duty Warzone würde leiden. Der gratis Multiplayer Knaller soll weiter unterstützt werden.

Im Herbst/Winter wird es außerdem ein neues Battlefield-Spiel geben. Nachdem Teil V von Fans und Kritikern nicht komplett geliebt wurde, versprechen die Entwickler Besserung. Battlefield 6 soll ein modernes Setting bekommen und einfach nur „Battlefield“ heißen. Das Ganze soll in der nahen Zukunft: aktuelle Waffen und Waffen, die sich in Entwicklung befinden soll man benutzen können. Auch Drohnen oder Augmented Reality-Visiere für die Gewehre sollen eine Rolle spielen. Und natürlich soll auch die Umgebung wieder in Schutt und Asche legbar sein.

Da wird ja das Bisasam in der Pfanne verrückt: Probleme mit 3DS-Spielen

Retrogamer kennen das Problem: Alte Spiele haben Probleme. Batterien gehen leer oder CDs zersetzten sich. Allerdings berichten aktuell immer mehr Spieler von Problemen mit 3DS-Spielen, vor allem mit den Pokémon-Spielen, die grade erstmal sieben Jahre alt sind. Das Problem konnte noch nicht genau geklärt werden. Vermutlich hat es damit zu tun, dass die Module zu sehr gebogen wurden und sich dadurch der Chip von der Platine löst.

Die Spielevorhersage Mai 2021

Es wird gruselig im Mai und das liegt nicht nur an Matthias und David. Die beiden sprechen unter anderem über den neusten Ableger der Resident Evil Reihe.

Mutanten und Dodgeball

Lange freuen sich die beiden schon auf die mögliche Indie-Perle Biomutant. Das kleine Team der Entwickler Experiment 101 haben von Publischer THQ Nordic extra nochmal Zeit bekommen, um das Action-Adventure zu polieren. Allerdings dürfen wir hier keinen AAA-Blockbuster alla God of War erwarten. Dafür fehlt zum Beispiel der grafische Bombast. Das soll aber nicht die Vorfreude nicht schmälern.

Eigentlich ist Völkerball bzw. Dodgeball vergleichsweise Corona-Konform, aber Mannschaftssport ist ja im Moment trotzdem nicht erlaubt. Müssen wir das halt an der Konsole zocken. Knockout City dreht den Sport dann auch direkt mal auf 11 – Comic-Look, Spezialbälle und wilde Maps inklusive.

Unter dem (Alien-)Meer

Nachdem David sich wahnsinnig über die Biomutanten gefreut hat, durfte sich Matthias noch über das Spinoff Subnautica: Below Zero freuen. Schließlich hatte er schon den ersten Teil sehr gerne gezockt.

Spielevorhersage

07.05.2021 Resident Evil: Village (PC, X-Box One, X-Box Series X/S, PS4, PS5)

10.05.2021 Hood: Outlaws & Legends (PC, X-Box One, X-Box Series X/S, PS4, PS5)

14.05.2021 Subnautica: Below Zero (PC, X-Box One, PS4, Switch)

14.05.2021 Mass Effect: Legendary Edition (PC, X-Box One, X-Box Series X/S, PS4, PS5)

21.05.2021 Knockout City (PC, PS4, PS5, Xbox Series X/S, Xbox One, Switch)

21.05.2021 Embr (PC, Stadia), Early-Access-Release: Mai 2020 (PC)

25.05.2021 Biomutant (PC, PS4, Xbox One)

Weitere Releases:

14.05.2021 Subnautica (Switch) – (23.01.2018 (PC), 04.12.2018 (PS4, Xbox One))

18.05.2021 SnowRunner (Switch) – (28.04.2020 (PC, PS4, Xbox One))

21.05.2021 Miitopia (Switch) – (28.07.2017 (3DS))

21.05.2021 Rust (PS4, Xbox One) – (08.02.2018 (PC))

25.05.2021 Maneater (Switch) – ((PC, PS4, Xbox One), 19.11.2020 (PS5), 10.11.2020 (Xbox Series X/S))

27.05.2021 MechWarrior 5: Mercenaries (Xbox One, Xbox Series X/S) – (10.12.2019 (PC))

29.05.22021 Destroy All Humans! (Remake) (Switch) – (28.07.2020 (PC, PS4, Xbox One))

Special: Corona – ein Gamechanger?

Maske beim Friseur, vor dem Besuch bei Mama ein Wattestäbchen in die Nase, Konferenzen in Jogginghose. Corona hat unser Leben in jedem Bereich geändert. Auch bei so nebensächlich scheinenden Sachen wie Computer- und Videospielen. Wie gesagt: „nebensächlich scheinend“. Denn die Gaming-Industrie ist mittlerweile viel mehr als nur der Versorger für den netten, virtuellen Zeitvertreib. Der Großteil der Deutschen zockt regelmäßig, eine der weltweit wichtigsten und größten Messen der Spielebranche, die Gamescom, findet bei uns in Deutschland statt, die Umsätze sind längst in Bereichen der Film- und Musikindustrie angekommen – und wenn ein Spiel später rauskommt (wegen Corona), dann trifft es so manche Gamerinnen und Zocker härter als der Abstieg des Lieblings-Fußballvereins.

Gaming: Nur ein „nebensächlicher Zeitvertreib?

In diese Melange aus ernster Pandemie, finanzstarker Industrie und emotional-aufgeladenem Hobby haben sich heute zwei Kollegen gesetzt und eine ganz besondere Podcast-Folge aufgenommen. José Narciandi – eigentlich Host bei „Corona. Und jetzt?“, dem Podcast der NRW-Lokalradios, in dem aus dem politischen Herzens NRWs alles Wichtige rund um Corona besprochen wird. Und Matthias – ein Drittel unseres Host-Teams von „addON – der Gaming News-Podcast“.

Die Auswirkungen auf die Gaming-Kultur und was hat die Politik für die Spielbranche übrig?

Die beiden haben sich gefragt: Was für Auswirkungen hatte Corona denn eigentlich bisher auf die Gaming-Branche? Was hat sich geändert? Wie sieht es mit der Gamescom dieses Jahr aus? Zocken eigentlich mehr Menschen, seitdem das Treffen mit Freunden in der „echten“ Welt schwieriger geworden ist? Wobei können uns Videospiele in dieser Zeit vielleicht sogar helfen? Und hat die Politik eigentlich noch Zeit, sich um die deutsche Spielebranche zu kümmern? Welche Antworten sie gefunden haben, hört ihr in der neusten Folge. 

Links:

Behind the Scenes-Doku: Sackboy: A Big Adventure – Working From Home 

Armin Laschet zockt: 

https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/ministerpraesident-armin-laschet-laedt-zum-2-games-gipfel-nach-koeln-wichtiger

Playstation 5 Update macht zu wenig, Monsterfutter mit Resident Evil 8 und der deutsche Computerspielpreis wurde verliehen

Während David noch mit dem Löschen diverser Spiele auf seiner Playstation 5 beschäftigt ist, fürchtet sich Matthias vor Resident Evil 8: Village (ein Bisschen). Wir besprechen wieder die wichtigsten Gaming-News. 

Ein enttäuschendes Update bei der Playstation 5

Kurz gesagt: Wir haben mehr von diesem Playstation5-Patch erwartet. Klar, ist es schön, dass wir jetzt auch PS5-Titel auf eine externe Festplatte packen können. Dafür fehlen nach wie vor wichtige Features. So kann man nach wie vor keine interne Festplatte nachrüsten. Außerdem müssen wir weiter auf eine Ordnerstruktur verzichten. Dazu kommen noch eine ganze Menge Kleinigkeiten. Da wäre mehr drin gewesen. 

Resident Evil-Event macht Vorfreude auf mehr Grusel 

Mit schlürfenden Schritten kommt der Release von Capcoms Grusel-Reihe näher. Am Resident Evil Village kommt am 7. Mai raus. Kurz vorher wird es eine Demo geben und zwar im Gegensatz zur “Maiden”–Demo auch auf Playstation 4 und auf den aktuellen Xbox-Konsolen. Die Demo kann vom 02. Mai, 2 Uhr bis 03. Mai, 2 Uhr 60 Minuten gespielt werden und umfasst als Gebiete das Schloss und das Dorf. Zusätzlich wird es am 25. April, um 17 Uhr auf PS4 und PS5 für acht Stunden eine weitere Demo geben, die auf eine Spielzeit von 30 Minuten begrenzt ist. Erkunden könnt ihr darin das Schloss. 

Deutscher Computerspielpreis

Es gab mal wieder vom Bund gefördert, Preise für die deutschen Spieleentwickler. Obwohl immer wieder versucht wird, dem deutschen Computerspielpreis mit viel Tam-Tam Gewicht zu verleihen, er bleibt vor allem wichtig für die Branche. Schließlich fließen hier an den Nachwuchs teilweise fünfstellige Summen. Ob man aber wirklich auch „Bestes Internationales Spiel“ oder „Bestes Internationales Multiplayer-Spiel“ auszeichnen muss, stellen wir mal in Frage. 

Die Spielevorhersage April 2021

Große Aufreger in der neuen Folge: David findet ein Pokémon-Spiel nicht gut und Matthias wurde kurz vor der Aufzeichnung ein Game aus seiner Liste geklaut. 

So ein richtig großer Titel findet sich nicht auf der Liste der Spiele, die im April rauskommen. Es gibt allerdings mal wieder einen Titel nur für die Leute, die eine Playstation 5 abbekommen haben (wahrscheinlich haben sie irgendjemanden ihr Erstgeborenes verkauft). “Returnal” ist laut der Entwickler ein “third-person shooter psychological horror video game mit roguelike elements”. Wir glauben das einfach mal so und freuen uns hoffentlich auf eine spannende Story und tolles Gameplay. 

Die 90er winken etwas unbeholfen

Wir starten allerdings in den April mit einem neuen Multiplayer-Shooter, nicht, dass es da nicht schon genug gebe. Dabei sieht zumindest die Demo von “Outriders” so aus, als ob Square Enix das Genre aus looten, leveln und ballern nicht neu erfindet, aber ein paar spaßige Runden mit den bis zu zwei Freunden sind drin.  

In den 90ern war Abe aus “Oddworld: Abe’s Oddysee” fast schon ein Playstation Maskottchen. “Oddworld: Soulstorm” ist eine von Grund auf neugebaute Version vom 98er Oddysee Nachfolger “Oddworld: Abe’s Exoddus”. Hier können sich Playstation 5-Besitzer wieder freuen. Das spiel gibt es gratis bei Playstation Plus. 

New Pokémon Snap: Nostalgie-Flash oder Mist?

Ihr werdet über eine Insel gefahren und macht Fotos von Pokémon. Das war’s! Einen Gameplay-Innovations-Award hat das erste “Pokémon Snap” damals auf den Nintendo 64 schon nicht bekommen. Gleiches gilt wohl auch für den Nachfolger “New Pokémon Snap”. Das Spielprinzip bleibt im Grunde gleich. Ob ihr dafür 60 Euro ausgeben wollt, müsst ihr selbst wissen.  

Spielevorhersage:

01.04.21 – Outriders (PC, Xbox One, Series X/S, PS4, PS5) 

06.04.21 – Oddworld: Soulstorm (PC, Xbox One, PS4, PS5) 

06.04.21 – Lost Words: Beyond the Page (PC, Xbox, Stadia, Switch)

06.04.21 – Star Wars: Republic Commando (PS4, PS5 (kompatibel), Switch)

08.04.21 – Cozy Grove (PC, Xbox, PS4, Stadia)

23.04.21 – Nier Replicant ver.1.22474487139… (PC, Xbox, PS4)

30.04.21 – Returnal (PS5)

30.04.21 – New Pokémon Snap (Switch)

30.04.21 – Terminator: Resistance Enhanced (PC, Xbox, PS4, PS5) 

Weiter Warten auf Playstation und Xbox-Chips, Future Games Show mit neuem Gamingfutter und Gamescom mit Besuchern

Future Games Show Spring Showcase 

Es waren zwar keine richtig großen Neuheiten dabei, aber auf der Future Games Show Spring Showcase gab es viel zu sehen – jede Menge Trailer nämlich. Neues Bildmaterial gab es etwa von “Krena: Bridge of Spirits”, “Oddworld: Soulstorm”, “The Lord of the Rings: Gollum” oder auch “Life is Strange: True Colors”.

Leider gab es in dem Zusammenhang auch ein paar nicht so gute Nachrichten. Der Co-op-Shooter “Back 4 Blood” wird vom Sommer auf den 12. Oktober verschoben und das Aufbaustrategiespiel “Humankind” kommt statt im April erst im August. Ebenfalls wurde “Gotham Knights” auf 2022 verschoben. 

Gamescom mit Publikum? 

Vom 25. Bis zum 29. August 2021 soll die Gamescom stattfinden und das nicht nur virtuell, sondern auch mit Publikum. Ob das bei den aktuellen Corona-Zahlen drin ist, müssen wir erstmal abwarten. Allerdings kann sich in fünf Monaten auch noch viel tun. Aktuell planen die Macher unter anderem eine Entertainment-Area mit weniger Besuchern, eine Event-Area für Cosplay-Shows, Turniere und ähnliches sowie eine erweiterte Business-Area. Bei der Gamescom in Köln soll der Fokus auf dem Anspielen von Demos liegen. Außerdem will man mit einem Online-Warteschlangenmanagement dafür sorgen, dass sich die Besucher nicht irgendwo zu lange ballen. Ob das wirklich so kommt, müssen wir abwarten. 

Chipknappheit noch weitere zwei Jahre? 

Alle, die sich neue Technik kaufen wollen brauchen starke Nerven. Nach Medienberichten dauert die Chipknappheit wohl noch die nächsten zwei Jahre. Heißt: Grafikkarten, Playstation 5 und Xbox Series X bleiben knapp. Aber auch in anderen Bereichen sorgt die schwierige Lage für Probleme. So könnte auch das neue iPhone von Apple bis zu zwei Monate später als gedacht auf den Markt kommen.  

Gather Town – Online-Meeting mal anders 

Und dann hat Matthias für David (und euch) noch einen kleinen Tipp mitgebracht. “Gather Town” ist kein Spiel, sondern ein virtueller Raum in 8-bit-Pixeloptik wo man sich online treffen kann. Ein Alternative für Skype, Zoom und Go-To-Meeting? Wir sprechen drüber und dann geht es auch noch um einen möglichen Ghost of Tsushima-Film, ein neues Asterix Spiel und das in Zukunft auf der Xbox auch ohne Gold-Mitgliedschaft Free-2-Games gezockt werden können.  

Und ganz am Schluss, gibt es noch Besuch von einem anderen Podcast. 

Alte Pokémon-Hasen, Diablo II: Resurrected und die Switch Pro

Zugegeben: Es sind bis jetzt nur Gerüchte, aber die sind schon relativ konkret rund um eine Pro-Version der Nintendo Switch. Nur mal die möglichen Kernfakten: Größeres, 7 Zoll OLED-Display, 4K auf dem Fernseher, mehr Rechenleistung. Was dran ist, klären wir und vor allem: Wer braucht eigentlich eine Switch Pro? Nintendo (noch) nicht. Schließlich wurde allein in 2020 die Switch über 20 Millionen Mal verkauft. 

Innovationsbremsen bei Blizzard 

Die Spiele von Blizzard sind in der Regel toll (wir packen „Warcraft 3: Reforged“ mal in die Mottenkiste). Ein Vorwurf, den man aber sicher machen kann: Neue Marken sind eher Mangelware. Das letzte wirklich von Grund auf neues Spiel war „Overwatch“ – und das ist auch schon fast sechs Jahre alt. Aber nachdem in diesem Jahr das Remake von „Diablo II“ rauskommt, will sich Blizzard an neue Spiele setzten. Meine Enkel können mir ja dann sagen, wie die so sind.  

25 Jahre Pokémon und eine spannende Frage: Was kommt Neues? 

35 Jahre Zelda und 25 Jahre Pokémon – Nintendo könnte sich dieses Jahr eigentlich auf ihren Jubiläen ausruhen. Genau das scheinen sie auch zu machen. Statt „Zelda: Breath of the Wild 2“ und neuen Pokémon Spielen gibt es Remakes und Remaster. Bei Pokémon können wir uns auf ein Remake der DS-Spiele Diamant und Pearl freuen… und es kommt auch noch „Pokémon Legends: Arceus“ – allerdings frühestens 2022 

Kommt Mario Kart 9 noch dieses Jahr?

Bei Mario Kart lassen dafür die Gerüchte den Motor heiß laufen. Kommt der der neue Teil noch dieses Jahr? Was an den Gerüchten dran ist und was wir erwarten können von einem neuen Mario Kart klären wir in dieser Folge. 

Die Spielevorhersage März 2021

Darsteller für Last of Us-Serie stehen fest, Schönheits-OP für Prince of Persia und Gerüchteküche mit GTA 6 und Call of Duty

Die Spielevorhersage Februar 2021