Die Spielevorhersage August 2021

Nach Urlaub, Krankheit und anderen Terminkillern sind Matthias, Joschka und David wieder vereint. In dieser Folge geht es u.a. um GTA im Mittelalter und ein MMORPG von Amazon. 

Und täglich grüßt der Raketenwerfer 

Gleich zwei Spiele spielen diesen Monat mit Zeitschleifen. Die Entwickler rund um den Rundenbasierten Taktik-Shooter „Lemnis Gate“ vergleichen ihr Spiel mit Schach. Und ein bisschen was ist da dran, nur dass man dabei Knarren und Raktenwerfer einsetzt. Ganz anders geht das Adventure „Twelve Minutes“ an die Sache ran. Hier versucht man seinem Mord und dem an seiner Frau zu entkommen. Wie der Name schon verrät: Gerade mal zwölf Minuten hat man da pro Runde Zeit für.  

Rundenstrategiefans werden diesen Monat lieben 

Gleich zwei heiß erwartete Titel kommen dieses Jahr für Freunde gepflegter „Haust du mir auf die Backe, mache ich das nächste Runde auch“-Spiele auf den Markt. In „Humankind“ begleiten wir unser Volk von der Höhle bis in den Weltraum. Das Spiel ist für alle interessant, die ihre Zeit auch gerne in Civilization gesteckt haben. „King’s Bounty 2“ bringt dagegen noch eine ordentliche Portion Rollenspiel mit in die Verlosung. Hier versprechen die Entwickler einen Fokus auf die Erkundung der Welt aber auch spannende Kämpfe aus der Iso-Perspektive. 

GTA im Mittelalter und das Japanogedöns des Monats

Manchmal reicht eine gute Idee, um ordentlich Geld zu sammeln. Die Entwickler von Jutsu Games fragten: „Wollt ihr GTA im Mittelalter?“, die Antwort kam mit in Form einer mit über 20.000 Euro gebackten Kickstarter-Kampagne. „Rustler“ heißt das Spiel und wartet mit jeder Menge bekloppter Ideen auf. So kann man auf der Flucht vor der Polizei sein Pferd umpinseln lassen oder muss in einer Nebenmission als Sensenmann für den örtlichen Totengräber zur Tat schreiten. Das Ganze gibt es in einer Optik alla GTA 1 und GTA 2, also aus einer Top-Down-Perspektive.  

Den Vogel an Beklopptheit schießt allerdings Spieleentwickler Suda51 ab. „No More Heros 3“ gibt es exklusiv auf Nintendos Switch und wartet mit einer irren Story, wilder Grafik und deftigem Gameplay auf. So muss man zum Beispiel bevor man gegen die bösen Alien-Helden, die die Erde erobern wollen, kämpfen darf erstmal Eintrittsgeld bezahlen. Das gibt es bei Minispielen wie Rasenmähen oder Müllaufsammeln. Dabei auftauchende Alligatoren werden schnell mit einem Wrestling-Move erledigt. Weird halt. 

Spielevorhersage:

03.08.2021 – Lemnis Gate (PC, Xbox One, Series X/S, PS4, PS5) 

17.08.2021 – Humankind (PC)

19.08.2021 – Twelve Minutes (PC, Xbox One)

24.08.2021 – Aliens: Fireteam Elite (PC, Xbox One, Xbox Series X/S, PS4, PS5)

24.08.2021 – King’s Bounty 2 (PC, Xbox One, PS4, Switch)  

25.08.2021 – Psychonauts 2 (PC, Xbox One, PS4, Switch) 

27.08.2021 – No More Heroes 3 (Switch)  

31.08.2021 – Rustler (PC) 

31.08.2021 – New World  (PC)

Die Spielevorhersage Juni 2021

Zwischen hüpfenden Klempnern, ballernden Füchsen und Robotern fühlen sich Joschka und David diesen Monat besonders wohl. Es gibt zum Beispiel endlich wieder was für die Playstation 5. 

Den Ork kenn ich doch? Der Satz könnte bei World of Warcraft jetzt häufiger fallen. Schließlich dürfen Spieler nochmal das zweite Addon ohne jeglichen Ballast der alten Spiele frönen in „Burning Crusasde Classic“. David hat das Spiel damals ein Semester im Studium gekostet. Joschka verzichtete auf WoW und machte lieber Abitur.  

Wie echte Ritter: Mit der Axt ins Gesicht 

Kennen viele Spieler: Man läuft nichts ahnend über die Karte und von irgendeinem Hügel runter wird man über den Haufen geschossen. Beim Online Spiel „Chivalry 2“ geht es unzivilisierter zu. Da wird mit Axt und Schwert hantiert, ähnlich wie bei „For Honor“. Wenn man es dann noch mit einem ordentlichen Fantasy-Einschlag mag, kann man sich in „Dungeons & Dragons: Dark Alliance“ mit Freunden durch die Gegner schnetzeln.  

Endlich wieder was Exklusives für die Playstation 5 

Unbestreitbar den dicksten Torpedo hat Sony in Rohr. Ende des Monats kommt „Ratchet & Clank: Rift Apart“ raus und damit endlich mal wieder ein richtiger Next-Gen-Titel. Dabei ballert man sich als anthropomorpher Fuchs durch verschiedene Welten, die man ohne Ladezeiten wechseln kann. Dafür schlägt hier aber auch der neue Preis für Spiele zu. Satte 80 Euro soll das Spiel kosten.  

Außerdem wird es auch was Neues von Mario geben. Der Nintendo-Schnauzer geht Ende des Monats Golf spielen. Wie immer kann man davon ausgehen: Schlecht wird „Mario Golf Super Rush“ nicht. 

Spielevorhersage

02.06.2021 World of Warcraft: The Burning Crusade Classic (PC)

04.06.2021 Sniper Ghost Warrior Contracts 2 (PC, PS4, Xbox Series X/S, Xbox One), 3. Quartal 2021 (PS5)

08.06.2021 Chivalry 2 (PC, PS5, PS4, Xbox One, Xbox Series X/S)

08.06.2021 Edge of Eternity (PC), 4. Quartal 2021 (PS4, PS5, Xbox Series X/S, Xbox One)

10.06.2021 We Are Football (PC)

11.06.2021 Ratchet & Clank: Rift Apart (PS5)

11.06.2021 Guilty Gear Strive (PC, PS4, PS5)

15.06.2021 The Universim (PC)

22.06.2021 Dungeons & Dragons: Dark Alliance (PC, PS4, PS5, Xbox Series X/S, Xbox One)

24.06.2021 Legend of Mana (PC, PS4, Switch), 15.07.1999 (PS1)

25.06.2021 Scarlet Nexus (PC, PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S)

25.06.2021 Mario Golf Super Rush (Switch)

Weitere Releases

01.06.2021 Ghosts ’n Goblins Resurrection (PC, PS4, Xbox One), 25.02.2021 (Switch)

Special: Corona – ein Gamechanger?

Maske beim Friseur, vor dem Besuch bei Mama ein Wattestäbchen in die Nase, Konferenzen in Jogginghose. Corona hat unser Leben in jedem Bereich geändert. Auch bei so nebensächlich scheinenden Sachen wie Computer- und Videospielen. Wie gesagt: „nebensächlich scheinend“. Denn die Gaming-Industrie ist mittlerweile viel mehr als nur der Versorger für den netten, virtuellen Zeitvertreib. Der Großteil der Deutschen zockt regelmäßig, eine der weltweit wichtigsten und größten Messen der Spielebranche, die Gamescom, findet bei uns in Deutschland statt, die Umsätze sind längst in Bereichen der Film- und Musikindustrie angekommen – und wenn ein Spiel später rauskommt (wegen Corona), dann trifft es so manche Gamerinnen und Zocker härter als der Abstieg des Lieblings-Fußballvereins.

Gaming: Nur ein „nebensächlicher Zeitvertreib?

In diese Melange aus ernster Pandemie, finanzstarker Industrie und emotional-aufgeladenem Hobby haben sich heute zwei Kollegen gesetzt und eine ganz besondere Podcast-Folge aufgenommen. José Narciandi – eigentlich Host bei „Corona. Und jetzt?“, dem Podcast der NRW-Lokalradios, in dem aus dem politischen Herzens NRWs alles Wichtige rund um Corona besprochen wird. Und Matthias – ein Drittel unseres Host-Teams von „addON – der Gaming News-Podcast“.

Die Auswirkungen auf die Gaming-Kultur und was hat die Politik für die Spielbranche übrig?

Die beiden haben sich gefragt: Was für Auswirkungen hatte Corona denn eigentlich bisher auf die Gaming-Branche? Was hat sich geändert? Wie sieht es mit der Gamescom dieses Jahr aus? Zocken eigentlich mehr Menschen, seitdem das Treffen mit Freunden in der „echten“ Welt schwieriger geworden ist? Wobei können uns Videospiele in dieser Zeit vielleicht sogar helfen? Und hat die Politik eigentlich noch Zeit, sich um die deutsche Spielebranche zu kümmern? Welche Antworten sie gefunden haben, hört ihr in der neusten Folge. 

Links:

Behind the Scenes-Doku: Sackboy: A Big Adventure – Working From Home 

Armin Laschet zockt: 

https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/ministerpraesident-armin-laschet-laedt-zum-2-games-gipfel-nach-koeln-wichtiger

SPECIAL – Microsoft kauft Bethesda! Was bedeutet der Mega-Deal für uns Gamer?

Die PlayStation 5 regt uns auf, Super Mario springt wieder und Schwangerschaftstests zum Zocken

Die Folge 0: David, Joschka und Matthias sagen Hallo.