Corona Update der Podcast
Corona Update der Podcast

Freedom Day für Deutschland: Das Corona Update vom 14. Februar 2022

Er soll kommen – der Freedom Day für Deutschland. Bund und Länder haben einen Drei-Stufen-Plan ausgetüftelt. Das Ziel: bis zum 20. März sollen alle tiefgreifenden Corona-Einschränkungen beendet werden. Danach sollen nur noch Basis-Maßnahmen bleiben, wie eine Maskenpflicht in einigen Bereichen oder Hygienekonzepte bei Veranstaltungen. Die Corona-Zahlen geben Lockerungen her, sagt auch Immunologe Carsten Watzl bei „n-tv“: „Wir sind sicherlich auf dem Höhepunkt der Omikron-Welle. Wir haben ja schon gesehen, in den nördlichen Bundesländern gehen die Fall-Zahlen, die Inzidenzen schon seit längerer Zeit runter. Wir sehen es jetzt ansatzweise auch bundesweit, dieser Trend wird sich wahrscheinlich durchsetzen – definitiv geht es jetzt auch nach unten.“

Dreistufenplan der Corona-Maßnahmenabsetzung ab 17. Februar?

Laut Plänen der Bundesregierung sollen in einem ersten Schritt alle ohne Kontrollen wieder einkaufen dürfen. Außerdem sollen mehr Geimpfte und Genesene an privaten Treffen teilnehmen dürfen – bisher sind es zehn. Ab dem 4. März würden dann Gastronomie, Diskotheken und Clubs lockern, auch Großveranstaltungen wären dann wieder möglich. In der Gastronomie würde dann die 3G-Regel gelten, in Diskos und Clubs die 2G-Plus-Regel. Ab dem 20. März sollen dann alle tiefgreifenden Schutzmaßnahmen fallen. Das wäre dann der Freedom Day. Noch ist das erst eine Beschlussvorlage des Kanzleramts – Bund und Länder wollen sie übermorgen diskutieren. Zuvor hatte bereits der Expertenrat der Bundesregierung sein „OK“ für schrittweise Lockerungen gegeben.

Querdenker wollen zu Kretschmann-Haus vordringen

Gegner der Corona-Maßnahmen haben am Wochenende versucht zum Wohnhaus von Baden-Württembers Ministerpräsident Kretschmann vorzudringen. Die Polizei konnte die Aktion so gerade noch verhindern. Es hat bereits mehrere solcher Vorfälle gegeben. Der am Wochenende wiedergewählte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich in seiner Antrittsrede nochmal klar gegen Hass und Gewalt ausgesprochen: „Denen, die in der Not der Pandemie Hass und Lügen verbreiten. Die von Corona-Diktatur fabulieren und sogar vor Bedrohungen und Gewalt nicht zurückschrecken, denen sage ich: es gibt eine rote Line und die verläuft bei Hass und Gewalt, und diese rote Linie müssen wir halten.“

Unser Update zur Coronakrise

Corona sorgt immer noch Tag für Tag für zahlreiche Meldungen. Wir helfen, den Überblick zu behalten und filtern für Euch die Nachrichten. Viel Spaß mit unserem Snack-Podcast für Zwischendurch!Corona sorgt immer noch Tag für Tag für zahlreiche Meldungen. Wir helfen, den Überblick zu behalten und filtern für Euch die Nachrichten. Viel Spaß mit unserem Snack-Podcast für Zwischendurch!

Corona. Und jetzt? bei Facebook

Corona. Und jetzt?

Das Corona-Update