Corona Update der Podcast
Corona Update der Podcast

Impfpassfälschung und Lockerungen in Österreich: Das Corona Update vom 17. Dezember 2021

Das Wort zum Wochenende kommt von Lothar Wieler, RKI-Chef und Rufer in der Corona-Wüste. Wieler hat dem Spiegel ein Interview gegeben, zur bevorstehenden fünften Welle, der Omikron-Welle wie er sie nennt. Diese fünfte Welle werde kommen schätzt Wieler, es gebe aber eine Chance die Welle flach zu halten, und zwar – und diese Empfehlungen mögen einem jetzt bekannt vorkommen – durch „impfen, impfen, impfen, konsequent Masken tragen, Kontakte beschränken, Großveranstaltungen absagen, Hotspots wie Klubs schließen, kontrollieren, ob die 2G-Regeln eingehalten werden, zum Beispiel in Restaurants“ so Wieler. Allerdings sorge er sich, „dass die Maßnahmen wegen des Rückgangs der Zahlen wieder gelockert werden. Das wäre falsch.“ Also, immer schön die Welle flach halten.

AfD-Politiker unter Fälschungsverdacht

Ein AfD-Politiker aus Gütersloh soll einen Impfpass gefälscht haben. Die Staatsanwaltschaft Bielefeld ermittelt gegen den Mann, der auch für die Landtagsfraktion der Partei arbeitet. Zeugen hatten laut Staatsanwaltschaft ausgesagt, der Mann habe Lokalpolitikern auch gefälschte Pässe zum Kauf angeboten. Wegen des Verdachts, dass er noch 400 Blanko-Pässe besitze, wurde die Wohnung des Mannes durchsucht. Laut Staatsanwaltschaft fand man jedoch nur den einen Impfpass auf den Namen des Mannes „mit deutlichen Fälschungsmerkmalen“.

Leichte Lockerungen in Österreich

Österreich lockert seine Corona-Regelungen für die Ferienzeit. Für Jugendlichen zwischen Zwölf und 15 Jahren aus dem Ausland die nicht geimpft sind, wird es den Holiday-Ninja-Pass geben. Das hat Tourismusministerin Elisabeth Köstinger angekündigt und erklärt: „Der Pass ist einem 2G-Nachweis gleichgestellt, wenn von Tag eins bis Tag fünf ein gültiger negativer Testnachweis vorliegt.“ Das heißt also, ungeimpfte Zwölf- bis 15-Jährige können auch ohne vollständige Impfung einen offiziell anerkannten 2G-Nachweis erbringen, wenn sie für die ersten fünf Urlaubstage stets einen gültigen Test vorlegen können. Am sechsten und siebten Tag des Aufenthalts sei dann kein Test mehr erforderlich.

In Österreich gilt in Skigebieten, Hotels und Restaurants die 2G-Regel, nach der nur Geimpfte und Genesene Zutritt haben. Ausnahmen gibt es für Kinder bis zu zwölf Jahren.