Corona Update der Podcast
Corona Update der Podcast

Sind die Maßnahmen hart genug?: Das Corona Update vom 22. Dezember 2021

Nach der Bund Länderkonferenz hat man so das Gefühl, dass sich eigentlich gar nicht so viel ändert. Ab dem 28.12 müssen die Clubs schließen und es gibt Kontaktbeschränkungen – egal ob geimpft oder ungeimpft. Die Reaktionen darauf ließen nicht lange warten.

Nach einer RTL-Umfrage wünschen sich auch Zweidrittel der Deutschen härtere Maßnahmen – mit Geschäftsschließungen und geschlossenen Restaurants. Am 7. Januar soll es wieder eine Bund Länder Konferenz geben, dort könnten härtere Maßnahmen beschlossen werden. Für Sachsen Ministerpräsident Kretschmar: „…dass dieser 7. Januar zu spät ist. Die Dynamik, die wir gerade erleben, ist zu groß.“. Alle haben Angst vor Omikron. Im Januar wird der Höhepunkt der Welle bei uns erwartet. Aktuell sinken die Coronazahlen leicht. Im Januar allerdings – wird es hoch gehen. Das sagen so gut wie alle Experten. RKI Chef Wieler hat deshalb heute noch mal uns alle appelliert: „Am wichtigsten ist neben dem Impfen: Je weniger Menschen zusammenkommen, je kleiner das Kontaktnetzwerk ist, desto weniger verbreitet sich das Virus. Unser aller Verhalten ist hier wirklich entscheidend.“.

Omikron auf dem Vormarsch

Denn was Omikron anrichtet sehen wir aktuell schon in Großbritannien. Mittlerweile sind dort so viele Menschen krank, dass sogar schon Züge ausfallen. Omikron breitet sich auch in den USA aus. Deswegen hat US-Präsident Biden einen dramatischen Appell an seine Landsleute gerichtet. Er sagte alle die Geimpft sind sollen sich den Booster abholen und dann können Sie Weihnachten in der Familie feiern wie sie es geplant hatten und er richtete sich auch an die Ungeimpften. Er rief noch mal alle auf, lasst Euch impfen – ihr habt ne Verantwortung für Euch für Eure Familie und auch für euer Land. Außerdem ist es kostenlos und am Ende sagte er es ist Eure patriotische Pflicht. Und Patriotismus ist in den USA sehr wichtig. Fast so wichtig wie die Pommes von Mc Donalds…die werden knapp, wegen den Schwierigkeiten auf den Lieferwegen. Corona hat da viel durcheinandergewirbelt. Entwarnung aber für die Amis und auch für uns. Erstmal werden die Portionen nur in Japan kleiner.