Corona Update der Podcast
Corona Update der Podcast

Impfung und Ukraine: Das Corona Update vom 02. März 2022

In den kommenden Tagen werden tausende ukrainische Flüchtlinge in der EU und damit auch in Deutschland erwartet. Das soll auch am Freitag Thema bei der Konferenz der Gesundheitsminister sein. Es geht darum, dass in der Ukraine nur gut jeder Dritte vollständig mit einem in der EU zugelassenem Impfstoff geimpft ist.

Ein entspannter Frühling und ein noch entspannterer Sommer, das wäre doch was, oder? Das könnte aber schwierig werden – und diese Warnung kommt nicht etwa vom Chefwarner himself, Karl Lauterbach – sondern von Deutschlands Top-Virologen Christian Drosten. Er geht davon aus, dass es auch im Sommer weiter Infektionen geben wird. Grund ist die hohe Ansteckungsgefahr bei Omikron. Darum sollte man auch im Sommer in Innenräumen eine FFP2-Maske tragen, so Drosten im NDR-Podcast. Drosten glaubt zwar nicht an eine massive Welle im Sommer, aber auch in Südafrika seien die Infektionszahlen im Sommer steil nach oben gegangen. Drosten rechnet auch mit einer erneuten Welle bei uns im Winter.

Novavax sorgt nicht für mehr Impfbereitschaft

Der Protein-Impfstoff Novavax sollte eigentlich in Sachen lahmender Impfquote ein Gamechanger sein. Er entwickelt sich aber zumindest in den Praxen eher zum Ladenhüter. Es gebe da nur vereinzelt Nachfragen, so der Deutsche Hausärzteverband. Daher sei es eher fraglich, ob Novavax zu einer gesteigerten Impfquote führt. Auch die bisherigen Impf-Kampagnen würden die verbliebenen Impfgegner kaum erreichen.

Die USA auf dem Weg in die Normalität

US-Präsident Biden scheint da in Sachen Pandemie-Bekämpfung für die USA deutlich optimistischer zu sein. Er ging für seine Rede zur Lage der Nation doch glatt ohne Maske ans Rednerpult. Biden sieht die USA auf dem Weg zurück in die Normalität: „Heute kann ich sagen, wir bewegen uns sicher in eine normalere Zukunft, so Biden. Wir haben eine neue Phase erreicht, wo schwere Krankheitsverläufe runtergegangen sind auf ein Niveau, das wir seit Juli vergangenen Jahres nicht mehr hatten. Wegen der Fortschritte seit dem, muss Covid19 nicht mehr unsere Leben bestimmen.“

„Notnagel“-Medikament

Mit Fortschritt meint Biden auch das neue Medikament Paxlovid. Das antivirale Medikament von Pfizer hat in den USA eine Notfallzulassung. Es soll in den USA künftig in ausgewählten Apotheken an positiv getestete Menschen ausgegeben werden. Das Medikament soll schwere Verläufe verhindern und ist auch in Deutschland erhältlich. Laut der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Familienmedizin ist Paxlovid aber nur eine Art Notnagel und komme nur für Ungeimpfte und noch nicht genesene Menschen über 65 Jahre infrage.