Playstation 5 Update macht zu wenig, Monsterfutter mit Resident Evil 8 und der deutsche Computerspielpreis wurde verliehen

Während David noch mit dem Löschen diverser Spiele auf seiner Playstation 5 beschäftigt ist, fürchtet sich Matthias vor Resident Evil 8: Village (ein Bisschen). Wir besprechen wieder die wichtigsten Gaming-News. 

Ein enttäuschendes Update bei der Playstation 5

Kurz gesagt: Wir haben mehr von diesem Playstation5-Patch erwartet. Klar, ist es schön, dass wir jetzt auch PS5-Titel auf eine externe Festplatte packen können. Dafür fehlen nach wie vor wichtige Features. So kann man nach wie vor keine interne Festplatte nachrüsten. Außerdem müssen wir weiter auf eine Ordnerstruktur verzichten. Dazu kommen noch eine ganze Menge Kleinigkeiten. Da wäre mehr drin gewesen. 

Resident Evil-Event macht Vorfreude auf mehr Grusel 

Mit schlürfenden Schritten kommt der Release von Capcoms Grusel-Reihe näher. Am Resident Evil Village kommt am 7. Mai raus. Kurz vorher wird es eine Demo geben und zwar im Gegensatz zur “Maiden”–Demo auch auf Playstation 4 und auf den aktuellen Xbox-Konsolen. Die Demo kann vom 02. Mai, 2 Uhr bis 03. Mai, 2 Uhr 60 Minuten gespielt werden und umfasst als Gebiete das Schloss und das Dorf. Zusätzlich wird es am 25. April, um 17 Uhr auf PS4 und PS5 für acht Stunden eine weitere Demo geben, die auf eine Spielzeit von 30 Minuten begrenzt ist. Erkunden könnt ihr darin das Schloss. 

Deutscher Computerspielpreis

Es gab mal wieder vom Bund gefördert, Preise für die deutschen Spieleentwickler. Obwohl immer wieder versucht wird, dem deutschen Computerspielpreis mit viel Tam-Tam Gewicht zu verleihen, er bleibt vor allem wichtig für die Branche. Schließlich fließen hier an den Nachwuchs teilweise fünfstellige Summen. Ob man aber wirklich auch „Bestes Internationales Spiel“ oder „Bestes Internationales Multiplayer-Spiel“ auszeichnen muss, stellen wir mal in Frage. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.